LOGO-neu
MEGA-MENUE

Zünftiger Abend beim Starkbierfest des Trachtenvereins Waging

Neues Programm unterhielt die Gäste
 

Trotz Unsicherheiten wegen des Corona-Virus wurde das Starkbierest des Trachtenvereins Waging letztlich nicht abgesagt und fand doch wie geplant statt. Rund 40 Leute haben vorher für den Abend abgesagt, die restlichen Besucher ließen sich aber nicht abhalten und nahmen ihr Plätze im Vereinsheim ab 18 Uhr ein, sodass das Programm wie geplant ab 19.30 Uhr begonnen werden konnte. Und das hat sich diesmal für die Besucher besonders gelohnt.

Nach einer kurzen Begrüßung von 1. Vorsitzenden Franz Hofmann, der auch nochmal auf die aktuellen Hygienevorschriften hinwies, machte das Kirchhamer Schwemmsand Duo den Anfang mit einigen Gstanzl und ließ sich dafür gleich von der Bedienung eine halbe Bier bringen. Die beiden erfahrenen Herren stimmten mit ihren Wirtshausliedern und Gstanzl den Abend gut ein und sorgten auch später für gute Unterhaltung, bevor wieder Sepp Egger aus Waging in gewohnter Art durch das Programm führte. In seinen lockeren und lustigen Ansprachen brachte er das Publikum immer wieder zum lachen und hatte einige seiner berühmten Witze und wahren Begebenheiten parat. Zwischendrin lockerte die Waginger Wirtshausmusi dann den Abend mit ihren Stückerl wieder auf und brachten gute Stimmung ins Vereinsheim. Eine Bereicherung des Abends war dann auch sicherlich Hans Scharrer aus Palling mit seinen Einlagen, die er sich überlegt hatte. 

Als Erstes hatte er als besoffener Feuerwehrler so einiges von deren (Bier-) Einsätzen zu berichten und später trug er eindrucksvoll sogar einen Galgen herein und hatte dazu einen gereimten Text über zwei Soldaten dabei, der für viele Lacher sorgte. Seine anschließenden Witze brachten dann auch den letzten Besucher im Vereinsheim noch lauthals zum Lachen.

Zum Ende des Programmes freuten sich die Gäste dann noch über den Premieren-Auftritt von Andi Heindl als Waginger Nachtwächter, der sehr amüsant über die gesellschaftlichen und politischen Geschehnisse der Waginger berichtete und auch über das ein oder anderen anwesenden Gemeinderatsmitglied scherzte. Die anstehenden Kommunalwahlen ließ er natürlich auch nicht aus und beäugte die Kandidaten in den einzelnen Parteien etwas genauer.

Hofbräuhaus Traunstein und den selbstgemachten Speisen der Röckifrauen versorgt. Alles in allem war es dieses Mal ein sehr schönes und buntes Programm, sodass die Besucher in den aktuellen Krisenzeiten ein paar heitere Stunden verbringen konnten.

Text: V.S Bilder S.S u. E.B.

zurück

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Fotogalerie


zum Gauverband I


Unser
Vereinszeichen

Trachten-
jugend

bottom mitte

GTEV D`Mühlberger Waging e.V.|Vereinsheim, Traunsteiner Str. 16|83329 Waging am See

Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*